Stadt Hagenbach



Hagenbach, die Stadt mit der Buche im Wappen, ist, wie zahlreiche Spuren nachweisen, schon um die Zeitenwende in die Geschichte eingetreten. Aus der reichen Geschichte ragen im Mittelalter besonders die Verleihung der Stadtrechte durch König Rudolf I. von Habsburg im Jahre 1281, die Errichtung einer Stadtmauer sowie die Bildung des Unteramtes Hagenbach hervor. Am 22.01.2006 verlieh Ministerpräsident Kurt Beck in einer Feierstunde die Bezeichnung "Stadt", so dass Hagenbach die Wiedererlangung der Stadtrechte feiern konnte.

Hagenbach verkörpert heute mit rd. 5.700 Einwohnern auch den größten Ort der Verbandsgemeinde.

Die Lage am Bienwaldsaum sowie inmitten der Rheinauen haben der Gemeinde einen attraktiven Rahmen für die Entfaltung als Wohngemeinde verliehen. Um den historischen Altortskern mit der St.- Michaels-Kirche als unverwechselbarem Wahrzeichen, mit schmuck renovierten Fachwerkhäusern und verträumten Winkeln, entstanden moderne, weitflächige Wohnquartiere.

Bei der inzwischen ausgeprägten gewerblichen Wirtschaft dominieren der Kiesabbau sowie mittelständische Betriebe unterschiedlicher Branchen im expandierenden Industriegebiet am südlichen Siedlungsrand. Ein großer Teil der Erwerbstätigen pendelt in die nahegelegenen Wirtschaftszentren Wörth und Karlsruhe.

Aufgrund ihrer Funktion als Sitz der Verbandsgemeinde und zentraler Ort hat die Stadt die Infrastruktur ständig ausgebaut. So entstanden u.a. die Hauptschule, Sport- und Mehrzweckhallen, 3 Kindergärten, ein Feuerwehrgerätehaus für die Stützpunktwehr sowie ein modernes Verwaltungsgebäude für die Verbandsgemeinde. Hinzu gekommen sind auch eine neue Friedhofsanlage und der Neubau eines Jugendzentrums am Schulstandort.

Im Vordergrund der kommunalen Bautätigkeit stand zuletzt der Bau des "Kulturzentrums Am Stadtrand“, das sich rasch zum Mittelpunkt des Gemeinschaftslebens etablierte und die kulturelle Identität in hervorragender Weise stärkte. Mit dem Rathaus der Ortsgemeinde, dem neuen Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde, in das auch die Sparkasse integriert ist, sowie der Pfarrkirche St. Michael, verfügt dieses geschichtsträchtige kleine Zentrum zwischen Rhein und Lauter über eine idealtypische Stadtmitte. Sie bildet die großartige Kulisse für das alle 4 Jahre stattfindende und weithin beliebte Brunnenfest. Der Ortskern steht auch im Mittelpunkt der in Gang gesetzten städtebaulichen Sanierung. Die Sportanlagen im Westen der Gemarkung, mit den Sportfeldern des Fußballvereins, einem Reiterhof und Sporttreff in Nachbarschaft hierzu sowie die Tennis- und Freizeitanlagen am Hessbach bieten vielfältige Möglichkeiten für Spiel, Sport und Naherholung.

In Hagenbach legt man großen Wert auf Brauchtum und Geselligkeit in den so zahlreichen zu einer Kulturgemeinde zusammengeschlossenen Vereinen. Eine große Zahl von Chor- und Musikveranstaltungen prägt über das ganze Jahr hinweg das lebensfrohe Bild einer singenden und musizierenden Gemeinde.

 
Kontakt
Verbandsgemeinde Hagenbach
Ludwigstr. 20
76767 Hagenbach
Tel. 07273/9410-0
Fax 07273/9410-26
E-Mail info@vg-hagenbach.de
Öffnungszeiten
Das Wetter
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Hagenbach
www.wetter.de